tysk flag dansk flag engelsk flag US flag norsk flag svensk flag fransk flag finsk flag
info@exodraft.de
E-mail adresse
+49 (0)6751 8 555 990
Telefon
Niederlassung Deutschland Soonwaldstr. 6
D-55569 Monzingen

Wärmerückgewinnung aus DOT Køge

Mit 7 Produktionsstandorten in Dänemark und Schweden, ist DOT der führende nordische Komplettanbie-ter für Metalloberflächenbehandlung. Heute besuchen wir DOT in Køge, Dänemark. Hier haben sie sich auf die Feuerverzinkung spezialisiert.

Der Betriebsleiter Poul-Erik Roed-Christensen berichtet: DOT ist bekannt für Komplettlösungen im Bereich der Oberflächenbehandlung und Korrosionsschutz von Metallen. Wir bieten hauptsächlich Feuerverzinkungen an. Hierbei wird Stahl in heißes, geschmolzenes Zink eingetaucht, um den Stahl vor Korrosion zu schützen. Darüber hinaus haben wir das Oberflächenbehand-lungszentrum, in dem unsere Metalle entweder durch Pulverbeschichtung oder durch Nassspray behandelt werden. Dies sind unsere wichtigsten Geschäftsbereiche. Wir haben uns für die Wärmerückgewinnung entschieden, weil wir so viel Abwärme aus unseren Zinktöp-fen produzieren, die wir früher einfach ins Freie abgelassen haben. Im Grunde haben wir einen Bedarf iden-tifiziert und wollten deshalb einen Kooperationspartner finden, der uns dabei helfen kann, diese Wärme zurückzugewinnen und sie in unsere Produktionsprozesse zurückzuführen. Wir nutzen die rückgewonnene Wärme hauptsächlich zum Aufheizen von Flüssigkeiten in unserem Vorbehandlungsbereich. Dort haben wir 200 Kubikmeter Flüssigkeit, die erhitzt werden muss. Des Weiteren haben wir die Abwärme, die wir zur Erhitzung der Elemente nutzen, bevor sie in das Zink eingetaucht werden.

Ein weiterer Vorteil unseres Wärmerückgewinnungssystems besteht darin, dass die Elemente auf eine noch höhere Temperatur erwärmt werden können. Dies bedeutet, dass das Zink nicht flieht, sobald die Elemente auf die Zinkschmelze treffen. Hierdurch reduziert sich der Zinkverbrauch und auch das Aufkommen von Asche, da die Elemente beim Eintauchen in das Zink trockener sind. Das sind einige der Vorteile, die wir zu-sätzlich haben.

Exodraft und DOT bilden eine solide Kooperation. Ich denke exodraft hat es geschafft eine Lösung anzubie-ten, die nicht stillsteht, sondern die wir kontinuierlich weiterentwickeln können. Exodraft ist wirklich mehr ein Kooperationspartner, als nur ein Lieferant. Zusätzlich zu den Einsparungen und operativen Vorteilen, kann DOT mit dem Trendlog-System von exodraft per Fernsteuerung über einen Computer die Effizienz des Wärmerückgewinnungssystems ermit-teln und die generierte Energieeinsparungen in Echtzeit überwachen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist exodraft auch an den anderen Standorten unseres Konzerns, in Funen und Jut-land, involviert. Aktuell führen sie Messungen durch und erstellen Berichte, um die Vorteile für diese Fabri-ken zu bewerten. Dem gesunden Menschenverstand nach, ist Wärmerückgewinnung schlichtweg gut und sowohl für die Wirtschaft, den Betrieb und die Umwelt von Vorteil. Besuchen Sie exodraft-waermerueckgewinnung.de für mehr Informationen zur Rückgewinnungen von Abwärme und kontaktieren Sie uns noch heute für eine unverbindliche Einschätzung.

Füllen Sie diesen Bewertungsbogen aus, um Ihr Wärmerückgewinnungspotenzial abzuklären:

Wie wird Ihre zurückgewonnene Wärme genutzt (Sie können mehrere Antworten auswählen)?
Übertragung ins FernwärmesystemVerwendung in ProduktionsprozessenBeheizung der Produktionsstätteder Lagerhalle oder der GeschäftsräumeVerwendung für Absorptionskältemaschinen/-kühlschränkeHeißwasser für BadeeinrichtungenLuftvorhangs- & LuftheizungssystemeHeißwasser zur GeneralreinigunSonstiges

Verwandte Produkte

basic plate bp 250-1000

Die Hochtemperatur-Wärmerückgewinnungsanlagen der Basic Serie von exodraft gewinnen wertvolle Energie aus heißen Abgasen sowie Prozessluft zurück, die sonst ungenutzt über den Schornstein abgeführt wird. Die kompakten Geräte sind für Abgastemperatur bis 600° C ausgelegt.

Der hitzebeständige Kanalventilator CFI kann stufenlos geregelt werden und wird sowohl horizontal als auch vertikal im senkrechten oder waagrechten Teil des Rohrsystems installiert.

Der Ventilator erzeugt mechanischen Zug bei einer maximalen Abgastemperatur von 300 °C.

Der CFI kann im Innen- und Außenbereich bei Umgebungstemperaturen von -40 °C bis 50 °C montiert werden.

Schreiben Sie uns für einen UNVERBINDLICHEN Vorschlag, wie wir Ihre Kaminzugprobleme lösen können.